E-Portfolio in Berlin

Über E-Portfolios wurde schon viel geschrieben und viel geforscht. In der Realität aber, mindestens in Berlin/Brandenburg, haben noch viele Schulen und Hochschulen einen Nachholbedarf bei dem Einsatz  der E-Portfolio-Methode in der Praxis.  Da ein großes Interesse an diesem Thema besteht, wurde in 2008 die ePortfolio-Initiative Berlin (EPIB) ins Leben gerufen.  EPIB ist eine gemeinsame Initiative des Innovationsforums Xinnovations e.V. mit Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Weiterbildungseinrichtungen. Das Ziel dieser Initiative ist es,  Aktuere zu vernetzen, einen regionalen, aber auch überregionalen, Informationsaustausch zum Thema E-Portfolio zu ermöglichen und Potentiale von E-Portfolios für den Wirtschafts- und Bildungsraum Berlin/Brandenburg gemeinsam voranbringen.

Ich bin auf die ePortfolio-Initiative Berlin letztes Jahr während eines Pre-Conference Workshops an der HTW im Rahmen der Online Educa aufmerksam geworden und da ich die Idee sehr gut finde und die Ziele für sehr wichtig halte, bin ich diesem informellen Netzwerk beigetreten. Zur Zeit wurde im Rahmen von EPIB drei Arbeitsgruppen gegründet, die sich mit je einem Schwerpunkt beschäftigen. Diese sind:  Schule, Hochschule und Weiterbildung. Da mich im Bezug auf E-Portfolio vor allem das Thema “Übergänge zwischen Schule und Hochschule” interessiert, bin ich nun in der Arbeitsgruppe “Schule” aktiv und versuche auszuloten, wie E-Portoflios in der dualen Ausbildung eingesetzt werden können, um den Zugang zum Hochschulstudium zu erleichtern. Gibt es bereits gute Beispiele für den Einsatz von E-Portfolios in der beruflichen Ausbildung?

Für mich ist ePortfolio-Initiative Berlin ein sehr gutes Beispiel dafür, wie gut sich Menschen ohne formelle Strukturen organisieren und gemeinsame Ideen vorantreiben können. Eins will ich noch sagen: das gemeinsame Arbeiten mit flachen Strukturen und in einer kollegialen Atmosphäre macht schon unheimlich viel Spaß🙂

3 thoughts on “E-Portfolio in Berlin

  1. Pingback: Tweets that mention E-Portfolio in Berlin « Mediendidaktik 2.0 -- Topsy.com
  2. Hallo Ilona,
    wir kennen uns von Twitter ;-)- und von Berlin?
    Ich unterrichte Englisch an beruflichhen Schulen, bin Fortbildnerin und setze sowohl Moodle- seit 2005 als auch MAHARA – seit 2008 MOSEP Projekt- im Unterricht und in der Lehrerfortbildung aktiv ein. MAHARA, die EPortfolio Plattform ergänzt das Moodle Klassenzimmer in perfekter Weise, wenn die Schüler Verantwortung und Selbständigkeit beim eigenen Lernen übernehmen sollen/wollen. Ich habe in meinem Blog eine Extra Rubrik dem Thema ePortfolio gewidmet und kann auf Wunsch auch gerne nähere Infos und Lehrer- und Schülerbeispiele zeigen, die öffentlich sind. Vielleicht können wir ja auch irgendwie zusammenarbeiten. Warst du auf der MoodleMoot in unsrem Vortrag oder Workshop dabei? Ich meine mich zu erinnern…
    Hier ist der Link auf meine Blogseite: http://www.school-networking.de/start/?page_id=6
    da gibts auch meine Präsenttaion zum Vortrag.
    Liebe Grüße
    Sigi

    • Liebe Siggi,

      danke für diese Informationen. Das ist ja sehr interessant, was Du mit ePortfolios (Moodle/Mahara) machst. Den Einsatz an beruflichen Schulen in Verbindung mit den Praxisphasen in Betrieben finde ich besonders spannend. Ich würde mich auf einen Erfahrungsaustausch mit Dir sehr freuen! Wie machen wir es am besten? Über Skype? Oder bist Du bald in Berlin? Ich freue mich schon!

      Viele Grüße,
      Ilona

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s