Transformatives Lernen

Ich habe vor Kurzem via Twitter zu einer Online-Umfrage zum Thema “Web 2.0 Pedagogies” eingeladen und wurde mehremals zu den Hintergründen gefragt.  Nun eine kurze Erläuterung.

Ziel der Umfrage “Web 2.0 Pedagogies” ist es, eine erste Einschätzung zu bekommen, ob und wie Transformatives Lernen als erwachsenenpädagogisches Lernkonzept im Web 2.0-Kontext angewendet wird. Kurz zum Transformativen Lernen: Dieses Konzept geht auf die Theorie des Transformativen Lernens von Jack Mezirow sowie auf die darauf aufbauende Modelle von Robert Boyd und Paolo Freire zurück. Die Theorie des Transformativen Lernen erklärt, wie Erwachsene ihre Bedeutungsstrukturen umwandeln, d.h. wie der Prozess der Transformation der im Laufe  biographischer Entwicklung entstehender Annahmen und Denkgewohnheiten und der anschließende Perspektivenwechsel verlaufen. Diese Transformationsprozesse werden als Lernprozesse angesehen, wobei unterschiedliche Ansätze mehr individuelle oder soziale Veränderungsprozesse stärker in den Blick nehmen. Zentral für die transformative Lernprozesse sind Erfahrung, Reflexion und Diskurs. Betont werden die Rolle der Lehrenden bei der Gestaltung von Rahmenbedingungen für transformative Lernprozesse sowie die Selbstverantwortung der Lernenden für den eigenen Transformationsprozess.

Individuelle und kollektive transformative Lernprozesse sensu Mezirow & Tylor (2009), Cranton (2006) & Co. sind meines Erachtens im Kontext von Web 2.0, Social Software und Online Communities besonders interessant, da sie eine Diskussion und eine Forschungsrichtung eröffnen, in dem gefragt wird, wie tiefgreifende Annahmen und verfestigte Perspetiven durch soziales, venetztes Lernen in Web 2.0 mit den potenziell vielen Räumen für Diversität, Meinungsaustausch, Reflexion und Diskurs so verändert werden können, dass neue, funktionale, permeable und flexiblere Denkstrukturen entwickelt werden können.

Zu diesem Thema werde ich aus der Perspektive des Community-basierten Lernens Anfang Dezember auf der Online Educa in Berlin einen Vortrag halten und über die Ergebnisse der Umfrage zu “Web 2.0 Pedagogies” berichten. Eine Zusammenfassung nach der Konferenz schreibe ich dann auch in diesem Blog.

Vielen Dank an die, die bereits an der Umfrage teilgenommen haben. Ich würde mich auch auf Deine/Ihre Teilnahme  sehr freuen!

Click Here to take survey

 

Literatur:

Mezirow, J./Taylor, E. (Hrsg.) (2009) Transformative Learning in Practice. Insights from Community, Workplace, and Higher Education. San Francisco: Josey-Bass.

Cranton, P. (2006) Understandng and Promoting Transformative Learning: A Guide for Educators of Adults. San Francisco: Jossey-Bass.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s