Trend-Maps

Mit dem Tool von Trendonomy wurde während des trendforums ein Trendmap, d.h. eine Landkarte der Trends, entwickelt. Dieses Trendmap ist eine Verdichtung individueller Visionen und somit eine kollektiven Trend-Typografie. Die Landkarte umfasst zwei Hemisphären Gesellschaft und Technologie sowie die vertikalen Achsen Vernetzung, Individualität und Orientierung. Je nach der Gewichtung wurde der Werteraum vom jeweiligen Trend berechnet, wodurch sowohl Inseln als auch größere Landmassen entstanden sind. Sollte es möglich sein, das Trendmap weiter kollaborativ zu gestalten, wäre bei einer weltweiten Beteiligung eine aussagestarke Trenderfassung denkbar.

Einige der im Trendmap aufgelisteten Trends sind für Mediendidaktik von Bedeutung, u.a.

    Im Bereich INTERACTION:

  • People Power, d.h. Einfluss der Interaktion & Kommunikation
  • Collaborative Working, d.h. Projektbezogenes Zusammenarbeiten
    Im Bereich CONNECTIVITY:

  • Open Governance, d.h. Masscollaboration, Crowdsourcing, User-generated Content
  • Web X.0, d.h. Vermischung der virtuellen und realen Welt
    Im Bereich IDENTITY ENGINEERING:

  • Braindoping, d.h. mentales Training
  • Do-It-Yourself 2.0, d.h. Masscustomization, Selfexpression
    Im Bereich SIMPLIFICATION:

  • Convenience, d.h. Reduktion der Komplexität
  • Benutzerfreundlichkeit. d.h. Vereinfachung

Ein anderes bekanntes Trendmap wurde von Informationarchitects veröffentlicht. Das Web-Trend-Map 2009 bildet auf dem Tokyoter Metroplan die Vernetzung zwischen den einflussreichsten Web-Diensten und Web-Persönlichkeiten ab. Die einzelnen Domains wurden anhand von drei Merkmalen, d.h. Höhe (Indikator für Erfolg, gemessen anhand von Traffic und Umsatz), Breite (Indikator für Stabilität bzw. Nachhaltigkeit) und Position (Indikator für Zugehörigkeit zu anderen Diensten) bewertet und auf den Metroplan übertragen. Zu den 50 einflussreichsten Domains (ausgedrückt als “Main Line” auf dem Metroplan) gehören die Top-10 Trendsetters, d.h. (1) Google, (2) Yahoo!, (3) MSM, (4) Apple, (5) Wikipedia, (6) Amazon, (7) YouTube, (8) Facebook, (9) Twitter und (10) The Pirate Bay.

Gibt es bereits ein ähnliches Trend-Map für die Domains aus Deutschland?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s